Performances

2001: BK 2 Project

Zu Ehren der Heimorgel Yamaha BK 2, die einige von uns den Einstieg in der Welt der Klänge ermöglichte (erschwerte?), beschlossen wir deren Aufstieg und Fall, sowie unsere bis dato unverarbeitete musiklische Früherziehung, szenisch und musikalisch zu verarbeiten. Es entstand das erste gemeinsame Projekt und eine Zusammenarbeit, die bis heute anhält. Dank an das Theater im Viertel, das uns dies ermöglichte.

20.- 26.6. 2009: Le Ben

Eine Woche Kunst und Musik in der Nauwies 19 in Saarbrücken. Ein wunderbarer Sommer, in dem wir die Galerie NN19 mit Werken von Klaus de Temple und dem Künstlerkollektiv Le Mal bestückten und diese täglich mit denn unterschiedlichsten klanglichen Eskapaden und musikaischen Interventionen bespielten.

24.11.2012: Fluxus isst

Fluxus isst: ein performativer Angriff auf die Kunst in fünf Gängen
Anlässlich des 50-jährigen Fluxus-Jubiläums luden wir zu einem fünfgängigen Menü in die sparte4 nach Saarbrücken ein. Lecker war es. Leider hatten wir in der Pressemeldung vergessen zu erwähnen, dass das Menü nur uns Musikern kredenzt wurde. Dafür gab es dann aber einen Verdauungsschnaps für alle.

24. 11. 2016 : A smell of Yellow

Als Hommage an den Dada- Mitbegründer und gebürtigen Pirmasenser Hugo Ball entstand ein Gesamtkunstwerk frei nach einer Bühnenkomposition von Wassily Kandinsky. 1914 erarbeitete Hugo Ball eine Inszenierung der Bühnenkomposition ‚Der gelbe Klang’ von W. Kandinsky. Die Realisierung wurde durch den Ausbruch des ersten Weltkrieges verhindert. 2016 griffen wir dann in dankbarer Kooperation mit Regisseurin Marion Rothhaar in die Feierlichkeiten zum 100 jährigen Dada – Jubiläum ein und wagten in Anerkennung der Lebensleistung Hugo Balls einen erneuten Versuch. Das Resultat war eine Collage aus Text, Bild, Film, szenischen Elementen und Licht in einer musikalischen Mischung aus servilem Postpunk, elektronischen Klängen und Samples.

Aufführungen:
24.11.2016, 20:00 Uhr, Sparte4, Eisenbahnstr. 22, 66111 Saarbrücken
26.11.2016, 20:00 Uhr, Kasemattentheater, 12, rue du Puits, L-2355 Luxemburg